Home Etappe 1 - 6 Etappe 7 - 13 Etappe 14 - 19 Vallorcine (8 Tage) Varianten Links Bilder Gästebuch

DER GROSSE WALSERWEG

(Grande Sentiero Walser)

Die Etappen 20-29

(Thusis - Obermutten - Arosa - Davos - Klosters - Partnun - Großes Walsertal - Kleinwalsertal)

Die gesamte Route des grossen Walserweges führt von Zermatt bis nach Mittelberg/Kleinwalsertal oder umgekehrt. Die einzelnen Streckenabschnitte kann man beliebig etwas variieren. Der Weg erfordert doch einiges an Kondition und man sollte bei der Planung berücksichtigen, dass manche Etappe sehr lang sind. Bei vielen Etappen ist es möglich diese in 2 Tage aufzuteilen oder ein Teilstück mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. einer Bergbahn zurückzulegen. Es sollte also jeder die Etappen nach seiner persönlichen Leistungsfähigkeit einteilen. Lieber ein Stück weniger am Tag und mehr genießen!
Persönlich laufe ich jedes Jahr ca. 1 Woche Abschnitte des Walserweges. Da "meine" Wandertruppe doch ziemlich gut zu Fuß ist, sollte man die Etappenzeiten bei meinen persönlichen Berichten nicht unbedingt als Maßstab nehmen! (Stefan Heim)

Ab Thusis gilt es zu überlegen, ob man dem 2010 eröffneten "Walserweg Graubünden" folgt. Dieser Weg wurde von San Bernadino bis zum Schweizer Tor mit der Schweiz-Mobil-Routennummer 35 signalisiert. Routen siehe am Ende dieser Seite.* Mein persönlicher Vorschlag ist: Dem neu geschaffenen "Walserweg Graubünden" zu folgen!

Was mir an diesem "neuen" Weg besonders gefällt, dass bei diesem Projekt vor allem auf eine nachhaltige Entwicklung der Ortschaften Rücksicht genommen wurde bzw. wird. So können die lokalen Akteure neue Angeboten im Bereich des sanften Tourismus anbieten. So kann man z.Bsp. in Langwies-Strassberg an einer Kulturführung teilnehmen oder in Hinterrhein auf Vorbestellung ein Abendessen im Bach-Huus Chäller mit lokalen Spezialitäten eingenommen werden. Eine tolles Buch "Walserweg Graubünden - In 19 Etappen vom Hinterrhein in den Rätikon" von Irene Schuler ist im Jahr 2010 beim Rotpunktverlag erschienen.

20. Etappe
Route: Thusis (723m) - Zillis (945m) - Reischen (1.140m) - Samest (1.748m) - Obermutten (1.860m) - Stafel (1.761m)- Mutten (1.395m) - Bi der Müli - Stierva (1.375m) - Sanagn (1.207m) - Tiefencastel (851m)
Höhenunterschied: 1.030 Meter Anstieg, 1.120 Meter Abstieg, 21 km ab Zillis
Karte: Schweizer Landeskarte 1: 50 000, Safiental, Blatt 257; Bergün, Blatt 258

Diese Etappe von Thusis nach Zillis führt mit dem Postbus oder alternativ zu Fuß über den Kulturweg "Via Mala". In Zillis lohnt sich der Besuch der Kirche St. Martin mit ihrer einzigartigen romanischen Bilderdecke aus dem 12. Jahrhundert. In Obermutten finden wir die einzige, ganz aus Holz errichtete Kirche von Graubünden. 

21. Etappe
Route: Tiefencastel (851m) - Alvaschein (1.004m) - Lenzerheide (1.470m) - Churwalden (1.230m) - Stein - Büel (1.517m) - Runcalier (1.430m) - Usser-Praden (1.135m) - Tschiertschen (1.343m) - Ochsenalp (1.936m) - Uf Prätsch (1.985m) - Maran (1.862m) - Arosa (1.739m)
Höhenunterschied: 1.150 Meter Anstieg, 650 Meter Abstieg, 24 km ab Churwalden
Karte: Schweizer Landeskarte 1: 50 000, Prättigau, Blatt 248

Von Tiefencastel nach Churwalden empfiehlt es sich den Postbus zu nehmen. Man kann diese Strecke auch zu Fuß laufen, aber diese Wegstrecke macht zu Fuß nicht wirklich Sinn.
Alternativen: Man kann von Tiefencastel auch mit dem Zug nach Davos fahren. Dann entweder den Übergang über die Maienfelder Furgga nach Arosa, oder den Strelapass nach Sapün und Langwies wählen. Von Langwies dann weiter über den Durannapass und die Serneuser Schwendi nach Klosters. Beschreibungen siehe weiter unten.

22. Etappe
Route: Arosa (1.739m) - Maienfelder Furgga (2.440m) - Stafel (1.894m) - Davos/Frauenkirch (1.512m)
Höhenunterschied: 830 Meter Anstieg, 1.050 Meter Abstieg, 14 km
Karte: Schweizer Landeskarte 1: 50 000, Prättigau, Blatt 248

Alternativroute: a)

21. Etappe
Route: Tiefencastel (1.377m) - Davos/Dorf (1.560m) - Srelapass (2.355m) - Sapün - Langwies (1.377m)
Höhenunterschied: 800 Meter Anstieg, 1.000 Meter Abstieg
Karte: Schweizer Landeskarte 1: 50 000, Prättigau, Blatt 248

22. Etappe
Route: Langwies (1.377m) - Strassberg (1.919m) - Durannapass (2.117m) - Conterser Schwendi (1.682m) - Serneuser Schwendi (1.622m) - Klosters/Dorf (1.124m)
Höhenunterschied: 900 Meter Anstieg, 1.100 Meter Abstieg
Karte: Schweizer Landeskarte 1: 50 000, Prättigau, Blatt 248

Alternativroute: b)

21. Etappe
Route: Tiefencastel (1.377m) - Davos/Frauenkirch (1.512m) - Maienfelder Furgga (2.440m) - Arosa (1.739m) - Litzirüti (1.452m) - Langwies (1.377m)
Höhenunterschied: 1.000 Meter Anstieg, 1.100 Meter Abstieg
Karte: Schweizer Landeskarte 1: 50 000, Prättigau, Blatt 248

22. Etappe
siehe unter Alternativrouten a) die 3. Etappe, oder die 2. Etappe nur in der anderen Richtung.

23. Etappe
Route: Davos/Frauenkirch (1.512m) - Davos/Platz (1.558m) - Davos/Dorf (1.560m) - Davos/Wolfgang (1.631m) - Laret (1.527m) - Klosters/Platz (1.179m) - Klosters/Dorf (1.124m)
Höhenunterschied: 120 Meter Anstieg, 510 Meter Abstieg, 18 km
Karte: Schweizer Landeskarte 1: 50 000, Prättigau, Blatt 248

24. Etappe
Route: Klosters/Dorf (1.124m) - Flue (1.488m) - Bergstation Madrisabahn (1.887m) - Rätschenjoch (2.602m) - Sunnistafel (1.747m)- Dörfji (1.658m) - Litzirüti (1.461m)  - Partnun(1.763m)
Höhenunterschied: 1.780 Meter Anstieg, 1.140 Meter Abstieg, 21 km
Karte: Schweizer Landeskarte 1: 50 000, Prättigau, Blatt 248; Montafon, Blatt 238

Alternativ: Von der Bergstation der Madrisabahn über den Prättigauer Höhenweg nach St. Antönien, (bei schlechtem Wetter zu empfehlen)

25. Etappe
Route: Partnun (1.763m) - Carschina-Furgga - (2.221m) - Schweizertor (2.139m) - Verajöchle (2.330m) - Lünersee (1.970m) - Douglashütte (1.980m)
Höhenunterschied: 840 Meter Anstieg, 630 Meter Abstieg, 17 km
Karte: Schweizer Landeskarte 1: 50 000, Montafon, Blatt 238

26. Etappe
Route: Douglashütte (1.980m) - Schattenlaganhütte (1.483m) - Brand (1.037m) - Klostermaisäss (951m) - Bürs (570m) - Bludenz (588m)
Die gesamte Strecke kann mit Seilbahn und Bus zurück gelegt werden.
Höhenunterschied: 1.410 Meter Abstieg
Karte: Österreichische Landeskarte 1 : 50 000, Feldkirch, Blatt 141 oder Schweizer Landeskarte 1: 50 000, Montafon, Blatt 238

27. Etappe
Route: Bludenz (588m) - Muttersberg (1.402m) - Tiefenseesattel (1.562m) - Tiefenseealpe (1.457m) Fuchswald (1.145m) - Alter Staffel (1.405m) - Oberpartnomalpe (1.679m) - Stein (1.306m) - Sonntag (888m)
Von Bludenz kann man auch mit der Seilbahn bis zum Muttersberg fahren. Ebenso ist die Benutzung der Seilbahn von Stein nach Sonntag möglich.
Höhenunterschied: 1.930 Meter Anstieg, 1.630 Meter Abstieg
Karte: Österreichische Landeskarte 1 : 50 000, Feldkirch, Blatt 141; Schruns, Blatt 142

28. Etappe
Route: Sonntag (888m) - Buchboden (910m) - Ober Überlutalpe (1.585m) - Schadonapass (1.840m) - Biberacher Hütte (1.846m)
Höhenunterschied: 1.290 Meter Anstieg, 320 Meter Abstieg, 16 km
Karte: Österreichische Landeskarte 1 : 50 000, Schruns, Blatt 142; Bezau, Blatt 112

29. Etappe
Route: Biberacher Hütte (1.846m)  - Braunarlfürggele (2.145m) - Batzenalpe (1.560m) - Körbersee (1.662m) - Hochtannbergpass (1.679m) - Hochalppass (1.938 m) - Bärgunthütte (1.301m) - Baad (1.244m) - Mittelberg (1.215m)
Alternativ vom Hochtannbergpass über die Widdersteinhütte (2.009m) zum Gemstelpass (1.972m) - Obergemstel (1.694m)- Bödmen (1.156m) - Mittelberg (1.215m)
Höhenunterschied: 1.060 Meter Anstieg, 1.690 Meter Abstieg, 24 km
Karte: Österreichische Landeskarte 1 : 50 000, Schruns, Blatt 142; Bezau, Blatt 143 St. Anton

* Walserweg Graubünden:

1. San Bernadino (1.608m) - San-Bernadino-Pass (2.086m) - Hinterrhein (1.620m), 500m Anstieg, 490m Abstieg, 9 km
2. Hinterrhein (1.620m) - Valserberg (2.504m) - Vals (1.254m), 880m Anstieg, 1.250m Abstieg, 11 km
3. Vals (1.254m) - Tomülpass (2.412m) - Safien Turrahus (1.694m), 1.160m Anstieg, 720m Abstieg, 10 km
4. Safien Turrahus (1.694m) - Camanaboda (1.766m) - Safien Platz (1.315m), 180m Anstieg, 560m Abstieg, 9,5 km
5. Safien Platz (1.315m) - Glaspass (1.846m) - Masügg (1.603m) - Urmein (1.264m) - Thusis (723m), 550m Anstieg, 1.200m Abstieg, 14 km
6. Thusis (723m) - Carschenna - Crocs (1.574m) - Obermutten (1.863m), 1.360m Anstieg, 190m Abstieg, 9,5 km
7. Obermutten (1.863m) - Samest - Zillis (945m) - Pignia (1.054m) - Andeer (987m), 250m Anstieg, 1.140m Abstieg, 12 km
8. Andeer (987m) - Roflaschlucht - Ausserferrera (1.300m) - Innerferrera (1.481m), 700m Anstieg, 160m Abstieg, 11 km
9. Innerferrera (1.481m) - Campsut (1.679m) - Cresta (1.960m) - Juf (2.124m), 700m Anstieg, 100m Abstieg, 16 km
10. Juf (2.124m) - Stallerberg (2.581m) - Fallerfurgga (2.838m) - Alp Flix (1.975m), 700m Anstieg, 1.400m Abstieg, 15 km
11. Alp Flix (1.975m) - Val d`Err - Pass d`Ela (2.724m)- Chamonas d`Ela (2.252m), 1.250m Anstieg, 980m Abstieg, 17 km
12. Chamonas d`Ela (2.252m) - Filisur (1.032m) - Jenisberg (1.504m) - Monstein (1.636m), 760m Anstieg, 1.400m Abstieg, 17 km
13. Monstein (1.636m) - Fanezfurgga (2.580m) - Ducantal - Serig Dörfli (1.861m), 960m Anstieg, 730m Abstieg, 10 km
14. Sertig Dörfli (1.861m) - Tällifurgga (2.568m) - Davos (1.540m), 800m Anstieg, 1.030m Abstieg, 16 km
15. Davos (1.540m) - Stafelalp (1.894m) - Maienfelder Furgga (2.436m) - Arosa (1.739m), 1.020m Anstieg, 820m Abstieg
16. Arosa (1.739m) - Medergen (1.986m) - Sapün - Langwies (1.377m), 450m Anstieg, 800m Abstieg, 14 km
17. Langwies (1.377m) - Strassberg (1.919m) - Duranna/Casannapass (2.233m) - Klosters Platz (1.191m), 869m Anstieg, 1.100m Abstieg, 18 km
18. Klosters (1.191m) - Schlappin (1.658m) - Rätschenjoch (2.602m) - St. Antönien (1.420m), 1.480m Anstieg, 1.180m Abstieg, 17 km
19. St. Antönien (1.420m) - Partnun (1.801m) - Schweizertor (2.139m) - Verajoch (2.330m) - Lünersee (1.970m) - Brand (1.037m),
1.160m Anstieg, 1.450m Abstieg, 24,5 km

Persönliche Berichte:

10.-16.08.2013
Von Airolo bis Churwalden

28.06.-05.07.2003
Von Thusis bis Mittelberg (über Silbertal/Kristberg-Variante)

 

Home Etappe 1 - 6 Etappe 7 - 13 Etappe 14 - 19 Vallorcine (8 Tage) Varianten Links Bilder Gästebuch